Tipps
 1. Marktforschung
 2. Beobachtung
 3. Inhalte
 4. Design
 5. Ladezeit
 6. Multimedia
 7. Übersicht
 8. Attraktiv
 9. Sichtweise
 10. URL
 11. Suchmaschinen
 12. Optimieren
 13. Registrieren
 14. AOL
 15. Presse
 16. Startseite
 17. Newsgroups
 18. Bekanntheit
 19. Linklist
 20. Preisausschr.
 21. Werben
 22. Unterstreichen
 23. Kundenservice
 Homepage aktuell

4. Passen Sie Ihr Design Ihrer Zielgruppe an

Sie werden immer wieder Sitebesprechungen zu Gesicht bekommen, die eine Site als "Augenweide" bezeichnen und die Graphik loben. Aber denken Sie daran, daß das immer vom Betrachter abhängt.

Wer ist Ihre Zielgruppe? Welche Art von Design gefällt dieser Zielgruppe? Wenn Sie zum Beispiel Aktien auf Ihrer Homepage anbieten, wäre es ein Fehler mit schwarzem Hintergrund und "Cyberspace-Look" zu operieren. Viel besser ist es in diesem Fall auf weißen Hintergrund mit übersichtlicher Graphik und vornehmen und edlen Gesamteindruck zu setzen.

Passen Sie Ihr Webdesign an Ihr Produkt und Ihre Zielgruppe an

Hier zwei Beispiele :

Produkt: Internet Magazin
Zielgruppe: Studenten
Design: Dunkler Hintergrund, Cyberspace Look, Bunter und fetter Text, animierte Graphiken, Graphikanordnung sieht manchmal willkürlich aus (natürlich mit Absicht)

Produkt: Web-Illustrierte
Zielgruppe: Hausfrauen
Design: Pastellfarben, keine scharfen Kanten bei Fotos, geschmackvoll und sorgfältig arrangierte Graphiken

Verwenden Sie hochwertige Graphiken

Wenn Sie mit Ihrer Website Geld verdienen wollen, sind ausgezeichnete Graphiken eine Grundvoraussetzung. Wenn Sie solche nicht selbst herstellen können, müssen Sie jemanden engagieren, der das für Sie übernimmt.

Interaktivität und animierte Graphiken sprechen viele Menschen an. Animierte GIFs sind mit den entsprechenden Programmen leicht herzustellen. Übertreiben Sie es aber nicht.

Bedenken Sie, daß viele Menschen die Graphiken im Browser deaktiviert haben. Verwenden Sie deshalb die ALT tags für jedes Bild, um es zu beschreiben.

Wenn Sie JAVA oder Shockwave einsetzen, sollten Sie sich dessen bewußt sein, daß ältere Computer oft mit der Darstellung überfordert sind. Weiters ist zu beachten, daß für das Betrachten dieser Elemente Plug Ins erforderlich sind, über die nicht jeder Nutzer verfügt bzw. diese nicht aktiviert hat.

Stimmen Sie Hintergrund- und Textfarbe aufeinander ab

Wenn Sie Bilder oder Texturen im Hintergrund verwenden, sollten Sie darauf achten, daß Ihr Text gut leserlich bleibt. Überprüfen Sie das mit Browsern verschiedener Hersteller.